Michael Alberg-Seberich

Bei Wider Sense helfen wir unseren Kunden mit strategischer Recherche und Beratung. Wir bringen sie mit Organisationen zusammen, die überzeugende Lösungen für komplexe Probleme bieten. Zudem leiten wir ihre gesamten Fördervorhaben und operativen Projekte.

Michael Alberg-Seberich - Geschäftsführender Gesellschafter bei Wider Sense

Als Geschäftsführer von Wider Sense ist Michael für die Entwicklung des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich. Er leitet die Beratungsarbeit von Wider Sense und beschäftigt sich mit allen Fragen, die Philanthropie, CSR und Impact Investing betreffen. Soziale Gerechtigkeit mit dem Schwerpunkt Bildung liegt ihm besonders am Herzen.

Neben seinen Beratungstätigkeiten arbeitet Michael als organisatorischer Entwickler, Vermittler, Mediator und Coach. Er schreibt regelmäßig für das Alliance Magazine, das Center for Effective Philantropy und für andere Blogs. Außerdem hält er Vorträge zu verschiedenen Themen im Sektor.

Michael engagiert sich aktuell ehrenamtlich als Vorstand des Deutschen Youth For Understanding Stiftung. Er ist auch Mitglied der Kuratorien des Deutschen Youth For Understanding Komitees e.V., Schüler helfen Leben e.V. und Philanthropy Impact. Außerdem ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Karuna Sozialgenossenschaft eG.

Vor seiner Tätigkeit für Wider Sense (damals noch Beyond Philanthropy) arbeitete Michael in verschiedenen leitenden Positionen bei Active Philanthropy und der Bertelsmann Stiftung. Bei der Bertelsmann Stiftung war er Projektmanager im Bereich Demokratie, Menschenrechte und Toleranzerziehung und leitete Projekte zur strategischen Entwicklung in der Politik und zu Föderalismusreformen. Michael verantwortete auch den Carl Bertelsmann-Preis 2007 „Gesellschaftliches Engagement als Bildungsziel“.

Michael studierte Regionalwissenschaften Nordamerikas, Anthropologie und Völkerrecht an der Universität Bonn und der Universität von British Columbia in Vancouver, Kanada. Nach seinem Abschluss unterrichtete er Sprachen und Kulturpolitik an der Universität Oxford.

Warum ich für Wider Sense arbeite

Bei Wider Sense geht es darum, aktiv sozialen Wandel herbeizuführen. Als Optimist bin ich diesbezüglich voller Hoffnung. Ich möchte dort arbeiten, wo ich zu einer positiven Veränderung beitragen kann.

Was man sonst noch über Michael wissen sollte

Ich schätze, ich bin fahrradbesessen. Meine Kollegen können ein Lied davon singen.