Anna Wiese

Als Projektmanagerin bei Wider Sense TraFo berate und begleite ich Akteur*innen im Bereich der kulturellen Bildung und Denkmalvermittlung.

Anna Wiese. Wider Sense TraFo gGmbH

Als Projektmanagerin berät und begleitet Anna Wiese Akteur*innen zu Kulturangeboten im ländlichen Raum im Rahmen von „Kirchturmdenken“ – von der Antragstellung bis zur Umsetzung. Sie ist Ansprechpartnerin in Fragen des Zuwendungsrechts und verantwortlich für die Projektprüfungen. Dabei analysiert sie die Bedürfnisse der Antragsstellenden und hilft bei der Entwicklung förderfähiger Konzepte. Wichtig ist ihr dabei, nachhaltige Formate der Denkmalvermittlung für ein lebendiges Kulturangebot vor Ort zu fördern  – immer auch mit Blick auf die Anliegen der lokalen Gemeinden und die Besonderheit der Region.

Vor ihrem Einstieg bei Wider Sense TraFo arbeitete Anna Wiese als wissenschaftliche Assistentin im Verbundprojekt museum4punkt0 an der Konzeption und Umsetzung digitaler Vermittlungsangebote für Museen. Zuvor war Sie im Bereich Ausstellungs- und Veranstaltungsplanung und Kommunikation tätig, u.a. für das Haus der Kulturen der Welt, Kulturprojekte Berlin, die Galerie neugerriemschneider sowie bei den Künstlerstudios von Leiko Ikemura und Tomás Saraceno.

Anna Wiese studierte Kultur- und Medienwissenschaft in Potsdam, Madrid, Berlin und London. Dabei beschäftigte sie sich mit den Potentialen künstlerischer Forschung zu Fragen des Klimawandels und der Akustik von Ozeanen.

Telefonische Sprechzeiten:

Mittwoch, 10:00 bis 16:00 Uhr

Warum ich für Wider Sense arbeite

Ich freue mich, zu einem vielfältigen Kulturleben im ländlichen Raum beizutragen, und schätze die Impulse, die ich aus der Arbeit in einem interdisziplinären Team und im Dialog mit Akteur*innen bekomme.

Was man sonst noch über Anna wissen sollte

Pferde begeistern mich. Im Miteinander lerne ich als Reiterin, Körpersprache bewusst zur Kommunikation zu nutzen und Herausforderungen mit Ruhe zu begegnen. Das Verhältnis von Natur und Mensch eingehend zu beobachten, zu untersuchen und ein tiefergehendes Verständnis darüber zu entwickeln, macht mir großen Spaß.