Friederike Hepp

Als Projektmanagerin bei Wider Sense TraFo unterstütze und begleite ich Akteur*innen dabei, kulturelles Erbe und ländliche Orte lebendig zu halten.

Friederike Hepp unterstützt die Wider Sense TraFo als Projektmanagerin für das Projekt Kirchturmdenken

Als Projektmanagerin ist Friederike Hepp seit August 2022 im Projekt Kirchturmdenken bei Wider Sense TraFo tätig und für die Beratung von der Antragstellung, über die Projektumsetzung bis zum inhaltlichen und finanziellen Projektabschluss zuständig. Dabei unterstützt und begleitet sie die Akteur*innen sowohl bei der inhaltlichen Gestaltung als auch bei zuwendungsrechtlichen Fragen und der Projektabrechnung. Sie schätzt es, durch Ihre Tätigkeit vielfältige Projekte im ländlichen Raum zu unterstützen und dadurch ein nachhaltiges Kulturangebot zu ermöglichen und kulturelles Erbe zu stärken.

Vor Ihrem Einstieg bei Wider Sense TraFo gGmbH arbeitete Friederike Hepp mehrere Jahre bei einer großen Stiftung für Wissenschaftsförderung. Dort war sie in der Förderabteilung für die administrative Umsetzung verschiedener Förderprogramme verantwortlich. Ihre Schwerpunkte lagen dabei in der Antragsberatung, der Betreuung der Förderprojekte sowie der Organisation und Umsetzung von wissenschaftlichen Veranstaltungen. In ihren vorherigen beruflichen Stationen war sie als Projektassistenz in unterschiedlichen Branchen tätig und unterstützte bei der Strukturierung von Projektabläufen sowie bei der Planung und Durchführung unterschiedlicher Veranstaltungsformaten. Friederike Hepp absolvierte ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre.

Warum ich für Wider Sense arbeite

Durch die Arbeit bei Wider Sense TraFo erlebe ich im direkten Kontakt mit den Antragsteller*innen, wieviel Potenzial in ehrenamtlichen Engagement und ländlichen Räumen steckt. Dies zu unterstützen, bereitet mir Freude.

Was man sonst noch über Friederike wissen sollte

Ich bin überzeugte Frühaufsteherin. Ich mag die besondere Atmosphäre, die ein früher Morgen hat – sei es in der Großstadt oder in der Natur – am liebsten natürlich mit Sonne.