Lisa Sellge

Bei Wider Sense arbeite ich zusammen mit Kund*innen daran, Bildung chancengleich, mutig und zukunftsfähig zu gestalten.

Lisa Sellge, Wider Sense GmbH

Bei Wider Sense berät Lisa Sellge Unternehmen und Stiftungen, die im Wirkungsfeld Bildung aktiv sind. Den Unterschied in der Beratung macht sie durch ihr Talent, innovative Ideen in ihrem Entstehungszeitpunkt zu erkennen und diese in einem multiprofessionellen Team zu starken Lösungen weiterzuentwickeln. Mit Empathie und Weitblick moderiert Lisa Sellge die verschiedenen Phasen, die für einen Wandel erforderlich sind und unterstützt Organisationen bei der Priorisierung, Planung und Umsetzung sowie bei der bildungspolitischen Verankerung ihrer Vorhaben. In enger Abstimmung mit ihrem Team hat sie stets das große Ganze im Blick – mit dem Ziel, das Bildungssystem nachhaltig zu transformieren. Dafür setzt sie auf branchenübergreifende Vernetzung, damit neue Entwicklungs- und Lernkulturen bei allen Akteur*innen im System entstehen können.

Bevor Lisa Sellge zu Wider Sense kam, arbeitete sie in unterschiedlichen Bereichen des Bildungssektors, unter anderem als Fellow des Teach First Deutschland Leadership-Programms an einer Hamburger Stadtteilschule. Darüber hinaus engagierte sie sich für Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen abschlussgefährdet waren. Sie baute eine Praxisklasse auf, in welcher ihre Schüler*innen die Chance erhielten, über ihren ersten Schulabschluss hinaus Praxiseinblicke zu gewinnen. Im Anschluss arbeitete Lisa Sellge als Projektmanagerin bei der Deutschen Schulakademie und steuerte als Leitung des Regionalbüros Hamburg u. a. die Ausschreibung des Deutschen Schulpreises 20I21 Spezial.

Lisa Sellge hatte sich bereits mit der Wahl ihres Studiums das Ziel gesetzt, Schulen zukünftig auf ihrem Weg zu einem zukunftsfähigen Lernraum zu begleiten, in dem Kinder und Jugendliche unabhängig von Herkunft, sozialem Status und Stärken oder Schwächen zu selbstbewussten und wirksamen Menschen heranwachsen können. Um im ersten Schritt zu verstehen, was „richtiges“ Lernen heißt, studierte sie Lehren-, Lern- und Trainingspsychologie (B.A.) an der Universität Erfurt. Im Anschluss nahm sie das Bildungssystem unter die Lupe und studierte Empirische Bildungswissenschaften und Pädagogische Psychologie (M.Sc.) an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Um Change Prozesse zielführend moderieren und begleiten zu können, qualifizierte sie sich zur Design-Thinking-Moderatorin und absolvierte eine Weiterbildung zur Psychologischen-Management-Trainerin und Individual Coachin.

Warum ich für Wider Sense arbeite

Die persönliche Erfahrung mit der Legasthenie ist meine Motivation, das Bildungssystem chancengleich, mutig und zukunftsfähig zu gestalten. In Wider Sense sehe ich die Möglichkeit, gemeinsam mit einem tollen Team diesen Wandel professionell auf unterschiedlichen Ebenen zu begleiten.

Was man sonst noch über Lisa wissen sollte

Als Urenkelin eines Berliner Baumkuchenbäckers weiß ich um die Kunst, einen Baumkuchen richtig anzuschneiden.