Kirchturmdenken

Das Soforthilfeprogramm "Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung" setzt sich für die Zugänglichkeit (ehemaliger) Sakralbauten als Orte für Kulturangebote ein, um so regionale Zugehörigkeit und gesellschaftliche Integration zu stärken.

Kirchturmdenken

Die Maßnahme „Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung“ wird im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, gefördert. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Wider Sense TraFo ist Trägerin des Programms und für seine Umsetzung verantwortlich.

Ziel des Soforthilfeprogramms „Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung“ ist es, (ehemalige) Sakralbauten und Klosteranlagen als Orte für Kulturangebote auch in strukturarmen ländlichen Regionen zugänglich zu machen, regionale Zugehörigkeit und gesellschaftliche Integration zu stärken und die Lebensqualität vor Ort zu verbessern.

Sie sollen als

  • wichtige lokale bzw. regionale Erinnerungsorte
  • als zu bewahrende Kulturdenkmale,
  • als Orte der Teilhabe am kulturellen Erbe,
  • als lebendige Orte der Kulturvermittlung und der kulturellen Bildung,
  • als Orte bürgerschaftlicher Teilhabe an Kulturangeboten
  • und nicht zuletzt auch als sog. Dritte Orte

etabliert bzw. gestärkt werden. Damit werden der Erhalt und die Zugänglichkeit des kulturellen Erbes in ländlichen Räumen unterstützt und ein Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen geleistet.

Die Maßnahme richtet sich an öffentliche, zivilgesellschaftliche und private Trägerinnen und Träger von Sakralbauten und Klosteranlagen (auch solchen, die entwidmet oder profaniert wurden) in ländlichen Gemeinden mit einer Einwohnerzahl bis 20.000 Personen.

GartenSPÄHER/ Lehrstuhl für Kunstgeschichte, TU Dortmund
GartenSPÄHER/ Lehrstuhl für Kunstgeschichte, TU Dortmund

Ausschreibung

Im Folgenden finden Sie die Ausschreibung „Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung“ zum Herunterladen.

Antragsformulare

Im Folgenden finden Sie die Antragsformulare zum Herunterladen.

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Flyer zur digitalen Workshop-Reihe

Im Folgenden finden Sie den Flyer zur digitalen Workshop-Reihe zum Herunterladen.

Telefonische Sprechzeiten:

Dienstag, 12:30 bis 17:30 Uhr

Matthias Huber: +49 152 29458425

Mittwoch, 10:00 bis 16:00 Uhr

Anna Wiese: +49 152 2945 8303

BKM_Logo

Kontakt